Die Kühls aus Gerolzhofen.

Kühl ist ein Gerolzhöfer Familienunternehmen mit einer über hundertjährigen Geschichte. Richard und Felix Kühl führen das Unternehmen in der Nikolaus-Fey-Straße in nunmehr vierter Generation. Das Erfolgsgeheimnis ist Verlässlichkeit gepaart mit einem kompromisslosen Qualitätsanspruch. Viele Autohäuser der Region vertrauen seit vielen Jahren die Fahrzeuge ihrer Kunden den Brüdern Kühl aus Gerolzhofen an.

Unser Team:

DSC_v_b
Tobias Barthel
DSC_0855
Iwan König
DSC_0850
Jürgen Zepp
DSC_0861
Marco Mainhart
DSC_0869
Peter Ziemert
DSC_0864
Luca Weißenberger
DSC_0856
Herbert Kneißl
DSC_0878
Katrin Neeb
DSC_0862
Daniel Keß
DSC_0851
Darek Musik
DSC_0858
Florian Antretter
DSC_0867
Dominik Bunzelt
IMG_7634
Kevin Blas
DSC_0859
Dennis Korolev

Kühl gibt’s schon seit über 100 Jahren!

1904

Verputzer, Maler und Lackierer Ludwig Kühl ließ sich mit Ehefrau Margarete in Gerolzhofen nieder. Noch im selben Jahr gründet er das Maler und Tüncher Geschäft im Hopfhaue`schen Anwesen in der Bahnhofstraße.

1951

Emil Kühl übernimmt die Unternehmensleitung. Sein Bruder Alois Kühl erhält 1952 die Handwerkskarte und damit seinen Meistertitel. Er pachtet noch im gleichen Jahr die Auto- und Möbel-Lackiererei.

1975

übernimmt Richard Kühl, zweiter Sohn von Alois Kühl, das Geschäft in dritter Generation. Er erhält 1973 ebenfalls den Meisterbrief im Fahrzeuglackierer-Handwerk.

1986

Volle Auftragsbücher erfordern den Bau einer Trockenkabine. So kann nun gleichzeitig lackiert und getrocknet werden, was für die damalige Zeit ein echtes technisches Novum darstellte.

1994

Als einer der ersten Betriebe in Deutschland stellt die Firma Kühl auf Wasserbasislack um, lange bevor dieser Standard verpflichtend für alle deutschen Lackierbetriebe wurde.

2003

Richard und Felix Kühl übernehmen die Kühl GmbH. Die Beiden legen noch im Juli des gleichen Jahres den Grundstein für die Erweiterung des Unternehmens.

2003

Das Firmenareal wird um 370 m2 vergrößert, eine Waschhalle sowie eine Karosserieabteilung errichtet, außerdem eine zweite Lackier- und Trockenkabine mit Hebebühne und innovativen Ablüftsystem.